Image
Insights 2019 | Infografiken

Grafiken sagen mehr als 1000 Worte

Mit Infografiken werden sehr inhaltsreiche Publikationen, wie beispielsweise Geschäftsberichte, aufgelockert. Sie eignen sich ideal dazu, um auch die komplexesten Themen einfach zu vermitteln.
Dienstag, 10. Dezember 2019

Die Zeit, als Geschäftsberichte voller langer Textspalten und Zahlen waren, sind längst vorbei. Im Meer an Publikationen, die von unterschiedlichen Unternehmen und Institutionen herausgegeben werden, geht es darum aufzufallen. Mit Bildern kann man noch mehr erzählen und wenn man sie mit Informationen verknüpft, führt das dazu, dass der Leser sich die Inhalte besser merkt.

Den Betrachter „fesseln“

Infografiken vereinen Text, Illustration und auch Fotos. Daraus entsteht dann ein Gesamtbild, das fokussiert und unterhaltsam informiert. So können Unternehmensstrategien auf verständliche, sympathische und kreative Weise veranschaulicht werden. Mit einer individuell gut gestalteten Grafik können Sie den Betrachter länger an das Thema „fesseln“ und ihn sogar begeistern. Illustrationen dienen dazu, die Austauschbarkeit von Bildern zu vermeiden. Sie wirken ehrlicher und authentischer als realistische Fotos. Dabei kommt es natürlich auch darauf an, was für eine Geschichte sie erzählen möchten.

Was soll die Aussage der Infografik sein? Welche Informationen sind wichtig dafür, um diese zu vermitteln? Eine gute Geschichte gibt Wissen weiter, teilt Erfahrungen und vermittelt Werte und Normen. Storytelling ist eine ideale Methode, um trockenen Zahlen, Leben einzuhauchen.

Das Wichtige auf einen Blick

Wie erfolgreich Infografiken gestaltet sein können, zeigt das Beispiel vom WWF. Die Herausforderung hierbei war, dass die Themenbereiche der Organisation, die kommuniziert werden sollen, sehr komplex sind.

Image
Insigts | wwf Schaubild zur CO2-Emissionen
Image
Insights | wwf CO2-Emissionen

Es handelt sich beim WWF oft um umfangreiche Studieninhalte, deren zentrale Aussagen mit einer Infografik zusammengefasst werden. Die Infografik dient als visueller Einstieg in die Studienthematik. Um den Infografiken einen emotionalen Anstrich zu verleihen, wurde eine klare Farb- und Iconsprache angewandt. Ziel war es, die Aussage der Infografiken visuell zu unterstützen und sie nicht zu überfrachten.

Leseanreize schaffen

Bei der Gestaltung von Infografiken gilt es ein klares Bild zu schaffen. Die wichtigsten Informationen sollten auf den ersten Blick erfassbar sein und auch Reaktionen beim Betrachter auslösen. Infografiken sind die perfekten Hingucker. Wenn sie einladend und übersichtlich gestaltet sind, wird es ein Leichtes, den Betrachter für das jeweilige Thema zu interessieren.

Illustrative Stile eignen sich auch sehr gut für Infografiken. Hier aus LUNA Imagebroschüre.
Image
Insights 2019 | Grafik Luna

So werden aktiv Leseanreize geschaffen. Sie passen wunderbar in die heutige digitale Welt, wo man es gewohnt ist, über Facebook oder Instagram mittels eines 1-Minuten-Videos über das Wichtigste informiert zu werden. Ein Blick genügt und man weiß schon, was die Essenz des Ganzen ist. Besonders modern sind animierte Infografiken.

Redaktion und Grafik im Zusammenspiel

Doch nicht nur Geschäftsberichte, sondern auch andere Unternehmensprospekte, Verbandspublikationen, Imageflyer, Websites können und sollten Infografiken enthalten. Dafür ist es wichtig, dass Redaktion und Grafik im Entstehungsprozess zusammenarbeiten, um so ein bestmögliches Ergebnis zu erreichen. 

Katja Karina Kapelle

Katja schreibt, konzipiert und kontaktet im publicgarden. Hier bloggt sie zu Themen und Fragestellungen aus der Projektarbeit, die für Kunden im Print- und Onlinebereich immer wieder relevant sind.

Image
Katja bei publicgarden